Wann wirds offiziell?

Moderatoren: Andy, Victor, Andy, Victor

Antworten
Holly

Wann wirds offiziell?

Beitrag von Holly » 11.02.2006, 11:59

Hallo Viktor,

wann wird das Programm offiziell zu haben sein?


Holly

Victor
Site Admin
Beiträge: 4739
Registriert: 26.10.2005, 01:31
Wohnort: Midiland

Wann wirds offiziell?

Beitrag von Victor » 11.02.2006, 14:39

Hallo Holly,

wenn von Betatester keine Fehler mehr gemeldet werden (seit einer Woche hat sich keiner mehr gemeldet :-)) dann muss nur noch die Anleitung geschrieben werden.
Wenn Du ohne Anleitung auskommst, kannst Du jetzt schon den Freischaltungscode bei Midi-Land kaufen. Allerdings nur über Telefon und noch nicht online.

Gruss,
Viktor

Holly

How much is it? (und noch mal Thema Akkorde....)

Beitrag von Holly » 12.02.2006, 11:29

Hallo Viktor,

was wird das Programm kosten? Und wie siehts mit den Akkordbezeichnungen aus? Ich bin damit noch nicht ganz zu Ende gekommen, alle Anzeigen im Tyros, in XG-Works und in deinem Programm zu vergleichen, da mir auch eine komplette Liste aller möglichen belegten HEXA-Kombinationen fehlt und ich das alles "zu Fuß" erledigen muß. Macht es noch Sinn, mir diese Arbeit zu machen? Oder bleibt es eh bei den Symbolen, die Du eingegeben hast?
Ich hatte im Yammi-Forum mal rumgehorcht, dabei kam auch das Thema mit den verkürzten Schreibweisen von Akkorden kurz auf.
Viele User schreiben z.B. für übermäßige Akkorde auch einfach "C+" statt "Caug" oder "C#5". Das sind ja halt immer auch 4, 3 oder nur 2 Zeichen, die man in der Akkordzeile belegt. Bei harmoniereichen Jazzstücken mit schnell aufeinanderfolgenden Akkordwechseln muß man bei langen Akkorden manchmal schon mit mehreren Leerzeichen im Text arbeiten, um die Akkorde noch an richtiger Stelle darüber plazieren zu können. Vielleicht wäre ja eine Umschaltmöglichkeiten auf "verkürzte Akkordschreibweise" und vielleicht auch auf "deutsche Akkorde" (Anzeige von H statt B) doch machbar?

Viele Grüße Holly

Victor
Site Admin
Beiträge: 4739
Registriert: 26.10.2005, 01:31
Wohnort: Midiland

How much is it? (und noch mal Thema Akkorde....)

Beitrag von Victor » 12.02.2006, 12:41

Hallo Holly,

Chords To Lyrics kosten 65.- €.
Ob eine alternative (kurze) Schreibweise eingeführt wird, entscheidet nur Herr Bohnert. Melde Dich direkt bei Ihm mit diesem Vorschlag.

Gruss,
Viktor

Bernd.MW
Beiträge: 437
Registriert: 23.04.2006, 22:03
Wohnort: Ruppertsweiler

A-Chhord Finder und Keyboard Texter

Beitrag von Bernd.MW » 23.05.2006, 09:15

Hallo
ich habe kürzlich den Keyboard Texter gekauft. Im wesentlichen als Ergänzung zu Cakewalk Sonar. Dort kann ich zwar auch ganz gut Lyrics eingeben und bearbeiten. Im Keyboard Texter ist die Neueingabe von Lyrics in SMF die hier noch gar nichts enthalten aus meiner Sicht wesentlich leichter zu synchronisieren. Zudem akzetiert Sonar nicht mehrere aufeinanderfolgende Leerzeichen (z.B. wenn man Akkorde korrekt über den Silben plazieren will).

Nun habe ich mir Euren A-Chord Finder angesehen. Der Akkord-Import scheint sehr gut zu funktionieren - maßgeblich ist natürlich die "Qualität" des auszulesenden Tracks aus dem Midifile (hier kann man ja auch im Sequenzer selber einen eindeutigen Track erzeugen - vielleicht greifen das ja auch die SMF Hersteller im Lauf der Zeit auf?)

Das Bearbeitungsfenster im Midi Time Code sieht aus wie beim Keyboard Texter. Mit dieser Software habe ich übrigens auch mal selber einen Titel mit Akkorden versehen. Im MTC Fenster war es halt recht mühsam immer die rechte Plazierung über den Textsilben zu erzielen.

Hier setzt nun aber meine Frage an:
Bei aller Ähnlichkeit in der Optik von Keyboard-Texter und A-Chord Finder
vermute ich, daß man auch die Funkionen beider Programme in einer Software vereinen könnte. Sicher spielt hier auch (absolut nachvollziebar) eure Preispolitik eine Rolle - man könnte ein solches Kombi-Programm wohl nicht einfach zum Preis aus der Summe der Einzelprogramme verkaufen. Der Anwender hätte aber ein Produkt "aus einem Guss" mit welchem sich die Lyrics inklusiv Akkorde einheitlich bearbeiten liessen.
Ich könnte mir vorstellen, daß sich für eine solche Software zu einem aktzeptablen Preismix letztlich mehr Musiker begeistern könnten als für die Einzelprogramme.
Kann man also vielleicht mal mit so einem Kombi-Programm von Midi-Land rechnen?

Viele Grüße

Bernd

Hansi
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2006, 10:13

Beitrag von Hansi » 12.07.2006, 17:58

Hallo Bernd,
Danke für den Vorschlag
Wir werden das bei der nächsten Besprechung aufgreifen.

PS: Bei Midiland Files ist alles fertig
Wir haben alle Texte mit Akkorden (Leadsheet)
Ausserdem hat jedes File eine Chordspur
Wir bitten um Verständniss dass wir uns für die File anderer Hersteller
nicht so sehr ins Zeug legen wie bei den eigenen

Gruss
Hans Bohnert - Midiland
Midi-Land Boss

Bernd.MW
Beiträge: 437
Registriert: 23.04.2006, 22:03
Wohnort: Ruppertsweiler

A-Chord Finder - Keyboard Texter Kombiprogramm

Beitrag von Bernd.MW » 18.07.2006, 08:35

Hallo,

ich hatte ja fast nicht mehr damit gerechnet, dass meine Idee auch bei Midiland ein offenes Ohr findet. Umso mehr danke!
Doch jetzt bin ich durch den Hinweis, dass Midil-Land Files schon Lyrics mit Akkorden enthalten besonders irritiert weil--?
Na ja, ich brauche die SMF relativ oft in anderen Tonarten als Sie programmiert sind. Kein Problem - dann wird transponiert. Soll es schnell gehen verwende ich oft das Lyrics-Desk Programm, stehen weitere Anpassungen an verwende ich Sonar (1.0). Akkorde die in den Lyric Events stehen stimmen dann aber nicht mehr. Was also tun? Mit dem Lyrics-Desk Programm ist auch das Problem der Akkordanpassungen zu lösen allerdings stehen die Akkorde dort in einem separaten Fenster.
Speichert man ein SMF fürs Lyric-Desk und erzeugt auch die Akkorde als Lyric-Events stehen sie einfach mitten im Text markiert durch ein vorangestelltes "%" Zeichen. In einem anderen Shareware Programm habe ich mal die Lösung gesehen, dass Akkord Zeilen einfach mit einem "." begonnen wurden. Eigentlich ganz clever: Welcher normale Satz beginnt bei uns schon mit einem "."?
Zurück: Also bei eigenen Midifiles mache ich die Musik fertig (inklusive Tonartanpassung), dann kommt der Text (heute oft nur Nachbearbeitung nötig) mit Keybord-Texter gut zu bearbeiten, Tonartänderung wäre auch hier nochmal möglich. Als letztes Akkorde einfügen z.B. mit A-Chord Finder.
Habe ich fertige SMS die mir gefallen und wo Text und Akkorde schon als Lyrics drinstehen, müsste ich vielleicht nur die Tonart anpassen. Die in den Lyrics enthaltenen Akkord-Bezeichnungen lassen sich derzeit nicht komfortabel ändern.
Deshalb hierzu die Schlußfrage: läßt sich auch eine solche Funktion noch in ein Kombi-Programm aufnehmen?

Momentan, nehmt's mir nicht allzu übel kommt nach der Texteingabe mit dem Keyboard-Texter für mich das Lyric-Desk Programm in Frage.

An der Stelle eine Nachfrage (falls Ihr mir helfen könnt). Das Lyric Desk wurde ja auch einmal von euch verkauft. Ich habe es damals direct von Creative-Musik bezogen und auch noch ein PC-Program Update erhalten. Dies hat die Versions.Nr. 0.94 (sieht fast ein wenig nach Beta-Stadium aus). Wisst Ihr, ob es noch eine neuere Version gab und wo man die erhalten kann?

Viele Grüße aus Ruppersweiler bei Pirmasens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste